Lernen Sie das Team kennen: Tanja

„Liebe niemals jemanden, der dich behandelt, als wärst du ganz normal.“ - Oscar Wilde
Vor ein paar Wochen habe ich meinen ersten Blog über unseren wunderbaren Teamkollegen Shantall gepostet, der mit uns in Nicaragua arbeitet! Diese Woche möchte ich Ihnen die fantastische Tanya vorstellen, unser fabelhaftes Teammitglied und Freiwilligenkoordinatorin in Costa Rica. Tanya ist vom ersten Tag an da, wenn Sie in Costa Rica ankommen, empfängt Sie vom Flughafen, stellt Ihnen Ihr neues Zuhause und Projekt vor und sorgt dafür, dass Sie sich bei INLEXCA wohl und willkommen fühlen! Also, wer ist sie?

„WWie ist Ihr voller Name?“

Hallo! Ich bin Tanja Castro

„Was ist Ihre Rolle bei INLEX/CA?“

Ich bin der Freiwilligenkoordinator in Costa Rica und ich bin auch ein Spanischlehrer für einige der Freiwilligen!

„Welche drei Dinge stehen auf deiner Bucket List?“

Ich möchte einen Fallschirmsprung machen, in einem anderen Land leben, es versuchen Ayahuasca, nehmen Sie teil an der Rallye Dakar, gehe den Jakobsweg in Spanien und besuchen Sie frühere Freiwillige in ihren Häusern! Ich würde auch gerne die Bibel zu Ende lesen und meine wahre Liebe finden, hahahahahahah (verlange ich zu viel!!).

„Warum liebst du deinen Job?“

Die Arbeit mit INLEXCA macht wirklich Spaß. Ich liebe es, immer neue Freiwillige zu treffen und zu sehen, wie sie sich entwickeln und zur Entwicklung Costa Ricas beitragen.

„Wenn du eine Superkraft haben könntest, welche würdest du wählen?“

Ich würde gerne Gedanken lesen können. (Achtung Freiwillige!)

„Was gefällt Ihnen an Costa Rica am besten?“

Am meisten gefällt mir an meinem Land, dass wir keine Armee haben! Als Menschen sind wir sehr entspannt und sorglos und ich mag auch die Vielfalt der Natur hier, sie ist wunderschön.

Die Weibchen, ein Erwachsener und zwei Kinder
Tanja mit ihren beiden Zwillingstöchtern

„Was ist Ihr Lieblingsprojekt?“

Ooh … es gibt viele, aber ich mag sie wirklich Die Mission, zuerst wegen der großartigen Arbeit, die sie leisten, und auch aufgrund dessen, wer sie sind, sie sind absolut unglaubliche Menschen engagiert für die Kinder, denen sie helfen.

"Haben Sie Haustiere?"

Ich habe eine Hauskatze!

„Wenn Sie Ihr Leben verfilmen würden, welcher berühmte Schauspieler würde Sie spielen?“

Jennifer Aniston.

„Kannst du irgendwelche Musikinstrumente spielen?“

Nein, ich habe nie ein Instrument gelernt, aber ich würde gerne Gitarre spielen lernen!

"Was machen Sie in Ihrer Freizeit?"

In meiner Freizeit kümmere ich mich um meine Familie, lese und mache Sport.

Mit Kindern zu arbeiten, was ist so toll daran?

ehrenamtlich mit Kindern

„Lasst uns unser Heute opfern, damit unsere Kinder ein besseres Morgen haben können.“ – APJ Abdul Kalam

Die Arbeit mit Kindern kann eine der lohnendsten Möglichkeiten für Freiwilligenarbeit sein. Wenn Sie leidenschaftlich daran interessiert sind, allen Kindern die Aufmerksamkeit, Fürsorge, Anleitung und Ausbildung zu geben, die sie brauchen, und Ihre Zeit in Gemeinden im Ausland ehrenamtlich einsetzen möchten, um ihnen zu helfen, dann lesen Sie weiter!

Unsere Kinderbetreuungsprogramme helfen benachteiligten Kindern, genau das zu sein, Kinder zu sein, an einem Ort, an dem sie sonst vielleicht ziemlich schnell erwachsen werden müssen. Wir arbeiten in Gemeindezentren, Schulen, Kindertagesstätten und Waisenhäusern und haben an jedem Ort unterschiedliche Rollen.

Die Freiwilligen helfen den allgemein überarbeiteten Mitarbeitern bei Aufgaben wie Essenszubereitung und -fütterung, Spielen, Hausarbeiten, Grundunterricht erteilen, Lesen, Mentoring und, was vielleicht am wichtigsten ist, den Kindern Aufmerksamkeit zu zeigen und zu zeigen, dass sie wichtig sind.

Bei INLEX können Sie sicher sein, dass Sie während Ihrer Freiwilligenarbeit einen bedeutenden und lohnenden Einfluss haben werden. Die Erfahrung wird ein wechselseitiger kultureller Austausch zwischen unseren Freiwilligen, Kindern und Mitarbeitern in den Projekten sein.

Die Arbeit mit Kindern erfordert jedoch viel Geduld, viel Energie, viel Motivation und eine fürsorgliche Persönlichkeit. Warum also? Mal sehen, ob wir Sie überzeugen können!

Sie sind großartig!

Sie mögen denken, dass dies ein schlechtes erstes Argument ist, aber das ist es nicht, sie sind einfach großartig! Sie sind offen, interessiert, fürsorglich und liebenswert, einfach, liebenswert! Sie werden dich wieder wie ein Kind spielen lassen, das Leben wieder auf das Wesentliche reduzieren, dich zum Lachen bringen, dich zum Weinen bringen und dir große Liebe und Zuneigung zeigen, und alles, was sie dafür verlangen, ist Zeit.

Sie brauchen deine Hilfe

Es gibt so viele Kinder auf der Welt, die aus verschiedenen Gründen nicht die Liebe und Aufmerksamkeit bekommen, die sie brauchen und die sie sich so dringend wünschen. Hier kommen Sie ins Spiel, Sie können ihnen diese zusätzliche Aufmerksamkeit, Liebe, Bildung und Zeit geben, die sie woanders nicht bekommen können, und für ein Kind ist das unbezahlbar!

Sie halten jung

Wann haben Sie das letzte Mal „Ente-Ente-Gans“ oder Seilspringen gespielt oder mit Murmeln gespielt? Als du ein Kind warst, richtig? Was ist, wenn Sie mit Kindern arbeiten? Sie können diese Spiele den ganzen Tag spielen, Sie können sich vom Stress des Lebens befreien, zu den einfachen Dingen zurückkehren und den ganzen Tag lachen und Spaß haben!

Sie zeigen dir Geduld

Kinder hören nicht zu, du hast nicht zugehört, ich habe nicht zugehört, und Kinder können das nicht gut. Wenn Sie das Kind sind, ist es Ihnen egal, aber wenn Sie der Erwachsene sind, der Instruktionsgeber, kann es unglaublich frustrierend sein! Die Arbeit mit Kindern wird Ihnen die größte Geduld beibringen, die Ihnen in Zukunft sehr zugute kommen wird!

Sie machen dich großartig darin, Dinge zu erklären

Kinder verstehen nicht immer, was du von ihnen willst, natürlich tun sie das nicht, sie sind Kinder! Aber wenn sie es nicht verstehen, können Sie ihnen nicht einfach sagen, dass sie im Wörterbuch oder bei Google nachsehen oder den gesunden Menschenverstand gebrauchen sollen! Sie müssen sich hinsetzen und es in den einfachsten Worten erklären, das kann schwierig sein, aber etwas, das Ihnen Ihr ganzes Leben lang helfen wird, wenn Sie Freunden, Ihrer Familie und Ihrem Chef Dinge erklären.

Ich könnte weitermachen und dir noch eine Million Gründe mehr nennen, warum die Arbeit mit Kindern großartig ist! Aber wie wäre es, wenn Sie es einfach selbst herausfinden? Wir haben Möglichkeiten in Costa Rica, Guatemala und Peru Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wartet nur darauf!

Monat der globalen Aktion für den Frieden

“Peace begins with a smile.” Mother Teresa

INLEXCA are proud members of the Federation EIL, a non-profit organization that actively sends volunteers around the world as part of the Experiment in International Living movement. This month, they are advocating ‘Building Peace through Understanding’, a month of action for global peace. As we believe this is an incredibly important message, we were excited to be a part of the movement here in Guatemala.

Federation EIL has partners all around the world and each partner is doing something in their local community to talk about and share ideas about peace. If you would like to see what Federation EIL has done around the world, search #FEIL4Peace.

As I mentioned in my last blog we took our wonderful group of Minnesota volunteers to a soup kitchen in Santa Lucia to paint a wall. This wall will be painted over the next few weeks by the local project with something that, to them, symbolises peace. The project are going to talk to the kids about global peace, how to build it and what it means for the future. Once they understand the idea, the kids will be given the chance to paint something on their new wall that, to them, symbolises peace. Every time they come in to get a healthy meal and at soup kitchen, they will be able to look at the wall and think about peace. Keep an eye on my future blogs to find out what the kids decided to paint!

This week, continuing the theme, we also took some volunteers to a local education project in Santo Tomas. Here they received a similar chat to the one given to the kids in the soup kitchen. They were taught about peace in their local community and global peace. The kids from it really interesting and engaged in the conversation, sharing their ideas of peace. Once the discussion was over, the children were asked to do different drawings that, for the, symbolised peace. It was a really nice activity which allowed the children to think about an important subject, something I think the world will agree, we desperately need to be talking more about.